• Bezirksverband Frankfurt am Main
  • Für Alle.
Aktuelles Übersicht ▾

Jugendrotkreuz übergibt Rucksäcke für den Schulsanitätsdienst

  • So sehen sie aus: Die Schülerinnen und Schüler tragen ihre neuen SSD-Rucksäcke und -Warnwesten.
  • Als 20. Schule konnte das Frankfurter Jugendrotkreuz (JRK) am heutigen Dienstag, 10.04.2018 die IGS Eschersheim offiziell als Partner im Schulsanitätsdienst (SSD) begrüßen. Anlässlich der neuen Kooperation übergab das JRK die neuen Sanitätsrucksäcke und Warnwesten für den Schulsanitätsdienst (SSD) und stimmte die Schüler/-innen gemeinsam mit Diana Röß, Schulgesundheitsfachkraft an der IGS Eschersheim, auf die neue Aufgabe ein.

     

    Die ersten sechs Schülerinnen und Schüler stehen bereits in den Startlöchern. Ihren Erste Hilfe-Kurs haben sie absolviert, ihre Ausrüstung erhalten und nun kann’s losgehen. Sie werden für die kleineren und größeren Verletzungen ihrer Mitschüler als erste Ansprechpartner im Haus tätig sein. Eine wichtige Aufgabe und eine sehr verantwortungsvolle Funktion. Damit lernen sie schon frühzeitig, wie wichtig es ist, im Notfall richtig reagieren und erste Hilfe leisten zu können.

     

    Die Schule hatte sich eine Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz Frankfurt im Bereich des Schulsanitätsdienstes gewünscht, um etwa das Thema Erste Hilfe bei den Jugendlichen präsent zu halten und sie frühzeitig auf mögliche Notfall-Situationen vorzubereiten. Unterstützend steht neben dem JRK auch Diana Röß den Schulsanitäter/-innen zur Seite. Um die verschiedenen Hilfeleistungen immer aktuell zu halten und interessierte Schüler/-innen an den SSD heranzuführen, findet parallel eine Erste Hilfe-AG an der Schule statt.

     

    Im Rahmen der Rucksackübergabe gab es noch eine Auffrischung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie dem AED (Defibrilator). Außerdem wurden mögliche Rettungswege besprochen und Fragen der Schulsanitäter/-innen dazu geklärt: Welche Anfahrtswege gibt es? Wie muss der Rettungsdienst eingewiesen werden? Welche Informationen benötigen die Kolleginnen und Kollegen im Ernstfall?  Alle Fragen sind geklärt, die SSDler bestens vorbereitet und können nun loslegen.

     

    Infos zum Frankfurter Jugendrotkreuz gibt es hier.

Zurück