« Über uns

    Kreisbereitschaft

  • Unsere Kreisbereitschaftsleitung:

  • Marco Schmitz
  • Kreisbereitschaftsleiter
  • Tekin Karahasan
  • stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter
  • Manuel Zwiehoff
  • stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter
  • Aufgaben unserer Kreisbereitschaftsleitung
  • 1. Leitung
  • 1.1 Personal

    • Bestätigung der Bereitschaftsleitungen und Leiter besonderer Gruppen auf Kreisverbandsebene
    • Ernennung und Abberufung von Führungskräften der Einsatzformationen
    • Ernennung und Abberufung von Fachberatern und Beauftragten auf Kreisverbandsebene
    • persönliche Betreuung und Unterstützung der Leitungs- und Führungskräfte sowie Fachberater und Beauftragten auf Kreisverbandsebene
    • Wahrnehmung der Weisungsbefugnisse nach der Ordnung der Bereitschaften
    • Vornahme von Belobigungen und Wahrnehmung der Disziplinarbefugnisse nach der Ordnung für Belobigungen, Beschwerde- und Disziplinarverfahren
    • Verantwortung für die Führung der Personalunterlagen der Anwärter, Angehörigen und freien Mitarbeiter der Bereitschaften und Sorge für die Aktualisierung der Kartei
    • Mitwirkung bei Maßnahmen zur Freistellung von gesetzlichen Dienstpflichten

     

    1.2 Material

    • Mitverantwortung für die Beschaffung, Vorhaltung und Bereitstellung von Ausstattung durch den DRK-Bezirksverband
    • Verantwortung für den Stand der Ausstattung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik
    • Überwachung der Einsatzbereitschaft der Ausstattung; Inspektion der Wartung und Pflege der Ausstattung, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit den Fachberatern und Beauftragten

     

    1.3 Finanzen

    • Feststellung des Finanzbedarfs und Verantwortung für die sparsame und wirtschaftliche Mittelverwendung

     

    1.4 Organisation

    • Sorge für gemeinschaftsfördernde und -erhaltende Maßnahmen und gegebenenfalls deren Planung und Durchführung
    • gegebenenfalls Bildung, Einberufung und Leitung von Ausschüssen der Bereitschaften
    • Planung, Durchführung und Auswertung von Diensten auf der Kreisverbandsebene
    • Planung, Durchführung und Auswertung von Leistungsvergleichen/Wettbewerben
    • Überwachung der Aufstellung und Durchführung von Dienstplänen
    • Inspektion der Dienstveranstaltungen und der Dienstbeteiligung, u.a. Verantwortung für die Überprüfung der Dienstnachweishefte
    • Verantwortung für die Erhebung statistischer Daten im Zuständigkeitsbereich
    • Erledigung von Dienstgeschäften über die Geschäftsstelle
    • Verantwortung für die Einhaltung der Vorschriften zur Unfallverhütung und Arbeitssicherheit sowie sonstiger Sicherheitsbestimmungen, in Zusammenarbeit mit den Fachberatern und Beauftragten
  • 2. Zusammenarbeit
  • 2.1 Zusammenarbeit in der Gemeinschaft Bereitschaften

    • Verantwortung für die Zusammenarbeit zwischen den Bereitschaften
    • Sicherstellung des Informationsflusses in die und aus den Bereitschaften
    • Anberaumung und Leitung von Dienstbesprechungen der Bereitschaftsleitungen und anderer Leitungs-, Führungs- und Fachkräfte nach Bedarf
    • Zusammenarbeit mit der Landesbereitschaftsleitung (bzw. Regionalbereitschaftsleitung) und den Kreisbereitschaftsleitungen benachbarter Kreisverbände

     

    2.2 Zusammenarbeit mit anderen im Roten Kreuz

    • Zusammenarbeit mit den Leitern anderer Gemeinschaften und Gruppierungen auf der Kreisverbandsebene
    • Mitarbeit im K-Arbeitskreis und Zusammenarbeit mit dem Rotkreuz-Beauftragten,

    insbesondere Mitwirkung bei:

    • der Ermittlung des Bedarfs an Einsatzkräften
    • der Planung der Aufstellung von Einsatzformationen
    • der Sicherstellung der personellen und materiellen Einsatzbereitschaft durch Ausbildung und Ausstattung
    • der Aufstellung und Aktualisierung des Einsatzplanes
    • Umsetzung der im K-Arbeitskreis vereinbarten Maßnahmen im Zuständigkeitsbereich
    • stellt für die DRK-Leitungsgruppe nach der K-Vorschrift die Besetzung des Führers und der S-Funktionen nach DV 100 sicher
    • Zusammenarbeit mit dem Kreisgeschäftsführer und Mitarbeitern der Kreisgeschäftsstelle
    • Mitarbeit in Rotkreuz-Ausschüssen

     

    2.3 Zusammenarbeit mit Dritten

    • Zusammenarbeit mit Vertretern anderer Organisationen und Institutionen (davon unbeschadet bleiben die Zuständigkeiten anderer Leitungs- und Führungskräfte)
  • 3. Vertretung
  • 3.1 Vertretung in der Gemeinschaft Bereitschaften

    • Vertretung des Kreisvorstandes und seiner Beschlüsse in den Bereitschaften
    • Verantwortung für die Umsetzung der Beschlüsse der Organe des DRK im Zuständigkeitsbereich
    • Vertretung der Bereitschaften im Landesausschuss der Bereitschaften

     

    3.2 Vertretung gegenüber anderen im Roten Kreuz

    • Mitarbeit im Kreisvorstand

    insbesondere:

    • Wahrnehmung der Interessen des Gesamtverbandes und der Gesamtverantwortung des Kreisvorstandes
    • Verantwortung für die Arbeit der Bereitschaften und Einsatzformationen gegenüber dem Kreisvorstand
    • Vertretung der Bereitschaften im Kreisvorstand
    • Sorge für die Bereitstellung von Mitteln für die Arbeit der Bereitschaften in angemessener Höhe im Haushaltsplan des DRK-Kreisverbandes
    • Vertretung der Bereitschaften in Ausschüssen

     

    3.3 Vertretung gegenüber Dritten

    • Vertretung der Bereitschaften auf der Kreisverbandsebene gegenüber Dritten, z.B. Veranstaltern (davon unbeschadet bleiben die Zuständigkeiten anderer Leitungs- und Führungskräfte, insbesondere des Kreisvorsitzenden, des Rotkreuz-Beauftragten und des Kreisgeschäftsführers)
  • 4. Entwicklung
  • 4.1 Personalentwicklung

    • Mitwirkung bei der Personalplanung der Bereitschaften
    • Planung von Maßnahmen zur Personalgewinnung in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Vorstand und den Leitungs- und Führungskräften und gegebenenfalls Fachberatern und Beauftragten
    • Sorge für die Integration neuer Mitarbeiter
    • Sorge für einen angemessenen Personaleinsatz und Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Personalerhaltung
    • Sorge für die Aus-, Fort- und Weiterbildung - Planung und Überwachung der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Bereitschaften in Zusammenarbeit mit den Leitungs- und Führungskräften
    • Verantwortung für die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Leitungs- und Führungskräfte
    • Inspektion des Ausbildungsstandes, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Fachkräften und anderen Verantwortlichen
    • Begleitung, Beratung und Förderung gegenwärtiger und zukünftiger Leitungs- und Führungskräfte sowie Fachberater und Beauftragter auf Kreisverbandsebene