+++ Übungsdarsteller gesucht +++

  • Die Frankfurter Krankenhäuser überprüfen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Frankfurt am Main, durch gesetzlich vorgegebene Übungen, ihre Krankenhauseinsatzpläne. Im Rahmen der Übungen werden verschiedene Szenarien durchgespielt. Die Durchführung dieser Krankenhauseinsatzübungen mit bis zu 100 Übungsdarstellern erlaubt den Krankenhäusern unter realistischen Bedingungen, die Funktionalität der in ihren Krankenhaus-Einsatzplänen vorgesehenen Abläufe in der Praxis zu erproben.

     

    Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Partner des Gesundheitsamts der Stadt Frankfurt am Main bei der Durchführung von Krankenhaus-Einsatzübungen in 2019. Das DRK ist für die Koordination der Verletztendarsteller*innen, der Rettungsfahrzeuge sowie die Simulation der Verletzten und Erkrankten verantwortlich. Auch spezielle Schminktrupps vom DRK werden anwesend sein, um die Szenarien so authentisch wie möglich wirken zu lassen.

     

    Die Anforderung an die Verletztendarsteller*innen besteht darin, mögliche Verletzungszustände durch mimisches Darstellen von Verletzungs- und Krankheitszuständen gepaart mit ein wenig schauspielerischem Talent darzustellen und sich in die Situation der jeweiligen Verletzung hineinzuversetzen. Nur so entsteht für das medizinische Personal der übenden Krankenhäuser ein realistisches Bild der Situation.

     

    Die Möglichkeit zur Teilnahme als Übungsdarsteller*in besteht ab dem Mindestalter von 14 Jahren. Das Einverständnis der personensorgeberechtigten für Darsteller*innen unter 18 Jahre ist für jede Teilnahme an einer Krankenhauseinsatzübung einzeln vorzulegen.

     

    Für die Teilnahme erhalten Sie 25,-Euro pro Übung. Die Aufwandsentschädigung erfolgt unmittelbar nach Teilnehme an der Übung.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann lassen Sie sich registrieren!

    darsteller@drkfrankfurt.de

    Weiter Infos auch telefonisch unter 069 - 71 91 91 54.

Zurück