AlltagshilfenAlltagshilfen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Soziale Dienste
  3. Alltagshilfen

Alltagshilfen

Kontakt Alltagshilfen

Nicole Hubig

Tel.: +49 69 71 91 91 - 21
Fax: +49 69 71 91 91 – 77 21

E-Mail:
nicole.hubig@drkfrankfurt.de

Sie kommen zu Hause noch gut zurecht, wünschen sich aber an der einen oder anderen Stelle etwas Unterstützung?
Dann ist unser neues Angebot, die "Alltagshilfen für Senior*innen nach § 45 a SGB XI" mit Sicherheit etwas für Sie.

Wir bieten Ihnen eine Betreuung durch eine*n Alltagshelfer*in an, damit Sie auch weiterhin ein möglichst selbständiges Leben zu Hause führen können. Dabei entscheiden Sie selbst, welche Art von Hilfe Sie in Anspruch nehmen möchten.

Mögliche Hilfestellungen können bspw. je nach Wunsch sein:

  • Besuche und gemeinsame Gespräche,
  • Unterstützung beim Einkaufen,
  • gemeinsame Spaziergänge,
  • Begleitung bei Arztbesuchen,
  • kleinere Hilfestellungen im Haushalt (z.B. Abwaschen oder Betten beziehen),
  • Unterstützung bei der Pflege von Hobbies,
  • Hilfe beim Schriftverkehr mit Behörden
  • oder etwa den Hund ausführen.

Mit unseren ehrenamtlichen Helfer*innen möchten wir Sie dabei unterstützen, so lange wie möglich in Ihrem vertrauten Zuhause bleiben zu können. Wir bilden die Helfer*innen in einer vom DRK durchgeführten Schulung für Alltagsbegleiter*innen selbst aus und stehen diesen bei fachlichen und persönlichen Fragen jederzeit beratend zur Seite.

Alltagshilfen für Senior*innen nach § 45 a SGB XI:

Sie können unser Angebot, welches in Abgrenzung zu Leistungen zur Pflege den haushaltsnahen Dienstleistungen zugeordnet ist, nutzen, wenn Sie einen Pflegegrad oder eine eingeschränkte Alltagskompetenz haben. Ab Pflegegrad 1 kann man die Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45 a SGB XI (niedrigschwellige Entlastungsleistungen) in Anspruch nehmen. Die Pflegekasse zahlt dafür einen Beitrag von 125,- Euro monatlich, der angespart wird und auch noch rückwirkend in Anspruch genommen werden kann. Der Unterstützungsumfang durch den*die Alltagshelfer*in umfasst ein zeitliches Kontingent von 1,5 - 2 Stunden pro Woche, kann aber auch mehr betragen.

Sie haben noch Fragen?

Bei Interesse können Sie selbst, Ihre Angehörigen oder auch ein*e gesetzliche*r Betreuer*in gern Kontakt unter den auf dieser Seite angegebenen Kontaktdaten mit uns aufnehmen. Wir besprechen dann gemeinsam mit Ihnen Ihre Bedarfe und Wünsche.

Wir besuchen Sie auch gerne zu Hause. Es kann hilfreich sein, wenn ggfs. auch eine Person aus Ihrer Verwandtschaft oder Ihrem Freundeskreis an dem Gespräch teilnehmen kann.

Sie wollen selbst Alltagshelfer*in werden?

Dann finden Sie hier weitere Informationen zur Basis-Schulung Alltagshilfen.