HIWA-001_Andre-Zelck-DRKS_1920x640.jpg Foto: Andre Zelck / DRK
HIWA! Beratungsstelle für ältere Migrant*innenHIWA! Beratungsstelle für ältere Migrant*innen

Beratungsstelle HIWA!

Beratungsstelle HIWA!

Gutleutstraße 17a
60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 23 40 92

E-Mail:
hiwadrkfrankfurt.de

 

 

HIWA ist kurdisch für "Hoffnung"

 

Beratungsstelle für ältere Migrant*innen


Die Beratungsstelle wurde 1992 als erste Beratungsstelle für ältere Migrant*innen eingerichtet. Seit 1992 können wir auf unsere jahrelangen Erfahrungen im Umgang mit älteren Migrant*innen, deren Angehörigen sowie einer etablierten Vernetzungsarbeit mit Institutionen und Behörden unserer Stadt zurückblicken. Eine Arbeit, die seitdem immer weiter an Bedeutung gewonnen hat. Immer mehr Menschen, die Hilfe benötigen, suchen unsere Beratungsstelle HIWA! auf. Für uns ist das ein Zeichen, dass ein erhöhter Bedarf an Hilfen und Unterstützung sowie entsprechenden Angeboten besteht. Die Arbeit der HIWA! ist auf die Bedürfnisse der Migrant*innen ausgerichtet.
 

Unsere Angebote für Sie:

  • Einzelfallberatungen
  • psychosoziale Beratungen
  • psychologische Einzelberatungen
  • nach Absprache auch Hausbesuche und Begleitungen, zum Beispiel zu Behörden, Ärzt*innen
  • Gruppenberatungen in Form von Informationsveranstaltungen
  • Gesundheitsberatungen
  • Erwachsenenbildung, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen
  • Freizeitaktivitäten
    • Tagesaktivitäten (Museen, Stadtteilbesuche, Einrichtungen etc.)
    • Seniorenreisen
  • offene Angebote
    • wöchentliche Begegnungstreffs für Frauen, dienstags ab 10 Uhr
    • Gesprächsrunden
    • Gedächtnistrainings
    • Stressbewältigungskurse
  • institutionelle Beratung und Multiplikatorenfunktion
    • Organisation und Beratung der Multiplikatorenarbeit (regional und überregional)
    • Organisation und Beratung der regelmäßigen Sitzungen des Arbeitskreises „Ältere Migrantinnen und Migranten" für die Multiplikatoren und Fachleuten des gesamten Bereiches der Stadt Frankfurt
    • Fachvorträge und -beratung
    • Ausbildungsangebote im Bereich der interkulturellen Beratungskompetenz sowie Pflege-, Fort- und Weiterbildungsangebote
    • jährlich stattfindende Workshops
    • jährlich stattfindende Informationsreihe „Älter werden in der Fremde“
    • Kooperation mit verschiedenen Institutionen im Bereich der älteren Migrant*innen (regional und überregional im Bereich der Pflege, Migrantenvereine und Politik)
    • Netzwerkarbeit
    • regelmäßige Teilnahme im Rahmen der Aktionswoche Älterwerden, der Interkulturellen Woche sowie der Bahnhofsviertelnacht
    • Kooperation und Beratung mit wissenschaftlichen Institutionen (Universitäten, Hochschulen und Kliniken)
Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutz-Hinweise (s. Footer) habe ich zur Kenntnis genommen.