hausnotruf-header02_01.jpg Foto: Andre Zelck / DRK
HausnotrufHausnotruf

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Soziale Dienste
  3. Hausnotruf

Hausnotruf

Kontakt Team Hausnotruf

Seilerstraße 23
60313 Frankfurt

Tel.: +49 69 71 91 91 22

E-Mail:
hausnotruf@drkfrankfurt.de

Bundesweite Rufnummer:
08000 365 000 (an 365 Tage für Sie da)

Das können wir Ihnen bieten:

  • Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen Wänden - so lange wie möglich
  • die Selbständigkeit bleibt bewahrt
  • 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, einen persönlichen und fachkundigen Ansprechpartner
  • pflegende Angehörige werden entlastet

Hilfe auf Knopfdruck

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Wir bieten Ihnen mit dem Hausnotrufdienst Sicherheit und Service rund um die Uhr - und das in Ihren eigenen vier Wänden.

  • Sie erhalten eine Teilnehmerstation
  • dazu einen Funksender, der direkt am Körper getragen wird
  • eine direkte Verbindung zu unserer Hausnotrufzentrale mit einem kompetenten und freundlichen Service

Kosten

Basispaket 25,50 €
Basispaket Plus inkl. Schlüsselverwahrung 34,50 €
Basispaket Super inkl. Schlüsselverwahrung und Tagestaste 39,50 €
einmalige Endreinigung der Geräte 10,00 €
Nemo Mobilruf inkl. Schlüsselverwahrung und GPS-Ortung 49,50 €

Es gibt die Möglichkeit die Kostenübernahme für die Teilnehmerbeiträge beim Sozialamt zu beantragen. Nach dem Pflegegesetz kann auch die Pflegeversicherung die Kosten für die technische Ausstattung als "Hilfsmittel für Pflegebedürftige" übernehmen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Die Kontaktdaten finden Sie oben auf dieser Seite.

Hier finden Sie einen Informations-Flyer zum Hausnotruf:

Video

Hilfe sofort. Rund um die Uhr.

Technische Informationen

Der Anschluss und die Bedienung des Hausnotrufgerätes ist denkbar einfach. Sie benötigen lediglich einen Telefon- sowie Stromanschluss.

Das Hausnotrufsystem besteht aus einer Teilnehmerstation sowie einem handlichen Notrufsender. Die Teilnehmerstation wird einfach an Ihr Telefon mit angeschlossen. Der Notrufsender ist so klein, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen können.

Wenn Sie Ihren Notrufsender betätigen, hat der*die Rotkreuz-Mitarbeiter*in in der Hausnotrufzentrale durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem*ihrem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er*Sie verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbar*innen, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder direkt Ihre*n Hausarzt*Hausärztin oder den Rettungsdienst. Sie werden von uns intensiv betreut, und falls gewünscht, besuchen wir Sie auch gerne, um Sie vor Ort zu informieren.

Mobilruf

Menschen wollen sich frei bewegen. In den eigenen vier Wänden, im Garten, in der freien Natur oder auf dem Weg von A nach B. Senior*innen, Risikopatient*innen, Kinder und auf sich gestellte Berufsgruppen wie Pflegekräfte, Landwirt*innen, Wachpersonal oder Jäger*innen brauchen dazu einen modernen und innovativen Begleiter. NEMO ist überall und jederzeit greifbar und bietet dabei maximalen Komfort. Er lässt sich mobil wie ein Handy verwenden oder zu Hause als normales Hausnotrufgerät einsetzen. Eingehende Anrufe lassen sich annehmen und Notrufe werden problemlos mit einer Freisprechverbindung zu einer Notrufzentrale oder auch Familienangehörigen aufgebaut. Die Integration der Funkstrecke für das NEAT Funkzubehör eröffnet zusätzlich noch viele weitere Möglichkeiten.

NEMO lässt sich als mobiles Notrufsystem mit oder ohne Satellitenortung einsetzen. Er ist als normales Hausnotrufgerät, mit dem Handsender und als mobiles Hausnotrufgerät in großen Häusern, Wohnungen oder im Garten verwendbar.

NEMO funktioniert durch den Funkhandsender auch in Kellern, in denen kein GSM-Netz verfügbar ist.

Durch die Wasserdichtigkeit des Funksenders ist NEMO selbst beim Duschen oder Baden einsetzbar
     
NEMO verfügt in der Variante mit GPS-Modul über die Möglichkeit im Alarmfall direkt aus der Zentrale geortet zu werden.

Das können wir Ihnen bieten:

  • Gerät (GPS) mit Ladeschale
  • Handsender und Ladegerät + DRK-Leistungen
  • Schlüsselhinterlegung
  • Tagestaste
  • alle Einsätze unseres DRK-Bereitschaftsdienstes inklusive
  • Einleitung von Hilfsmaßnahmen bundesweit

Eigenschaften:

  • geringe Abmessungen von nur 100 x 48 x 20 mm
  • 80 g leicht (mit Akku)
  • funktional wie ein Handy
  • Display für wichtige Statusanzeigen und Telefonnummern
  • mit oder ohne Funkmodul (869 MHz) erhältlich
  • mit oder ohne GPS erhältlich
  • hochwertige Freisprechfunktion
  • wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (1300 mAh)
  • je nach Konfiguration bis zu 10 Tage Stand-by-Zeit
  • farblich abgesetzte Funktionstasten mit fühlbarer Oberfläche
  • PIN-Nummer für SIM-Karte frei einstellbar
  • Ortungsfunktion über GPS
  • Hausnotruf-relevante Funktionen wie Tagestaste und Testalarm integriert

Sicherheit:

  • Akkuüberwachung
  • Alarm bei Verbindung mit Ladestation sowie beim Trennen von der Ladestation
  • Funkstreckenüberwachung
  • programmierbarer Testalarm
  • Passivalarm

Zubehör:

  • komfortable Ledertasche mit Clip
  • praktische Ladestation
  • flexibles USB Ladegerät
  • Handsender ATOM
  • Handsender I-ATOM
  • und viele weitere Funkkomponenten

Video

Animierter Cartoon zum Mobilruf-Angebot des Deutschen Roten Kreuzes:

"Ein Abendspaziergang mit Moritz Meile und unserem DRK-Mobilruf."

Hinweise zum Schluss:

Für den Betrieb des Gerätes ist ein Vertrag mit einem Mobilfunknetzbetreiber notwendig. Von der Verwendung einer Prepaidkarte raten wir eindringlich ab! Gern stehen wir Ihnen zu dieser Fragestellung beratend zur Seite und können Ihnen ggf. auch aus unserem Portfolio einen Netzbetreiber vermitteln.

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutz-Hinweise (s. Footer) habe ich zur Kenntnis genommen.